Gesundheit

Natürlich Bewegen – wie Sie von einem täglichen Spaziergang profitieren

Inhalt dieser Seite
Beitrag teilen auf:8/
Beitrag wurde erstellt von:
Lisa Hamsch

Wer sagt, dass man Laufen oder ins Fitnessstudio muss, um fit zu bleiben und sich zu bewegen. Ein kleiner Spaziergang kann die einfachere und schönere Lösung sein. Lesen Sie hier, wie Sie von einem (täglichen) Spaziergang profitieren und nehmen Sie an unserer 30 Tage-Challenge teil.

Spazieren gehen – mehr als nur eine Sonntagsaktivität

Um sich körperlich fit zu halten, ist es nicht notwendig, beim Sport bis an seine Grenzen zu gehen. Es darf auch mal einfach sein. Das beste Beispiel ist Spazierengehen – die einfachste und flexibelste Form der Bewegung. Man benötigt keinerlei Ausrüstung und ist an keine festen Zeiten gebunden. Egal ob morgens um sechs oder abends um zehn – einfach nur Schuhe anziehen und los geht´s. Und ein (täglicher) Spaziergang an der frischen Luft bringt zahlreiche Vorteile mit sich und tut sowohl Körper als auch Geist gut.

Ein täglicher Spaziergang verlängert unser Leben

Eine europaweite Studie mit mehr als 330.000 Probanden zeigte: Studienteilnehmer, die sich täglich auch nur moderat bewegt haben, hatten im Vergleich zu ihrer Kontrollgruppe, die sich nahezu gar nicht bewegt haben, ein um bis zu 30 Prozent geringeres Risiko eines frühzeitigen Todes zu sterben. Dies zeigt, dass man selbst von ein bisschen (mehr) Bewegung im Alltag enorm profitieren kann.

Ein täglicher Spaziergang entspannt

Terminstress hier, Probleme da. Unser Alltag ist oft stressiger als uns guttut. Mit einem kleinen Spaziergang können wir für kurze Zeit in eine andere Welt entfliehen. Wir kommen auf andere Gedanken und der Kopf wird frei. Kreative Denkprozesse werden gefördert und wir lassen sowohl körperliche als auch geistige Belastungen los. Ein Spaziergang ist somit eine der einfachsten Möglichkeiten, Stress abzubauen.

Ein Spaziergang lässt uns Sonne und gute Laune tanken

Arbeiten, schlafen, kochen, essen,... Wir verbringen die meiste Zeit unseres Alltags Drinnen. Besonders im Winter, wenn es kalt und ungemütlich ist, setzen wir oft keinen Fuß vor die Tür, wenn wir nicht müssen. Dabei ist es hier besonders wichtig, nach Draußen zu gehen und Sonne zu tanken. Ein Spaziergang bei Sonnenschein sorgt zudem nicht nur für Entspannung, sondern auch direkt für gute Laune und zahlreiche Glückshormone werden ausgeschüttet. Ein täglicher Spaziergang kann also ein wahrer Gute-Laune-Booster sein.

Ein Spaziergang bringt den Kreislauf in Schwung

Gerade diejenigen, die an ihrem Arbeitsplatz viel Sitzen, profitieren von kleinen Spaziergängen zwischendurch. Die Herzfrequenz steigt, die Gefäße werden trainiert und der Kreislauf kommt in Schwung. Je nachdem wie schnell Sie laufen und wie hoch die Intensität ist, desto mehr wird Ihr kardiovaskuläres System trainiert und durch die Muskelbewegung kann das Blut aus den Beinen besser zum Herzen zurücktransportiert werden. Spaziergänge sind also perfekt, um das kardiovaskuläre System zu verbessern.

Ein Spaziergang löst Verspannungen

Haben Sie oft einen verspannten Nacken oder Rücken? Gehen Sie raus und bewegen Sie sich regelmäßig an der frischen Luft. Dadurch geben Sie Ihrer Nackenmuskulatur Zeit, sich zu entspannen und die neue Bewegung lässt andere, steife Muskeln im Körper aufwachen. Die Muskulatur wird besser durchblutet und mit Sauerstoff versorgt. Sie werden sehen, am Ende des Spaziergangs wird sich Ihr Körper gleich viel lockerer anfühlen. Selbst kurze Spaziergänge von 10 Minuten helfen dabei.

Ein Spaziergang stärkt Knochen und Gelenke

Unsere Knochen sind stoffwechselaktives Gewebe. Das bedeutet, sie unterliegen einem ständigen Auf-, Ab- und Umbau. Wer seine Knochen möglichst stärken will, sollte sie daher regelmäßig belasten. Denn nur, wenn unser Körper merkt, dass sie regelmäßig gebraucht werden, wird er dafür sorgen, dass die Knochensubstanz erhalten bleibt – auch im Alter. Neben Krafttraining ist also auch regelmäßige Bewegung in Form von Spaziergängen so wichtig. Der Vorteil an dieser moderaten Bewegungsform ist, dass sie für jeden geeignet und gelenkschonend ist.

Ein Spaziergang fördert die Konzentration

Wir starren oft den ganzen Tag auf unsere Bildschirme. Durch diese monotone Arbeitsweise schwindet unsere Konzentration schnell dahin, denn unser Gehirn liebt Abwechslung. Daher tun Pausen, die nichts mit der vorangegangenen Tätigkeit zu tun haben, so gut. Geht man in der Mittagspause eine Runde spazieren, bekommt das Gehirn nicht nur neue Eindrücke, sondern durch den erhöhten Sauerstofftransport in die Zellen, wird auch unser Gehirn wieder besser mit Sauerstoff versorgt und ist somit leistungsfähiger. In diesen kurzen Pausen kommt man oft auf die besten Lösungen und Ideen und kann im Anschluss wieder konzentriert arbeiten.

Ein täglicher Spaziergang stärkt das Immunsystem

Unser Immunsystem besteht aus einem ganzen Netzwerk aus Zellen: T-Lymphozyten, B-Lymphozyten, Natürliche Killerzellen, etc.. Um Eindringlinge fernzuhalten und zu eliminieren, müssen diese an den Ort des Geschehens kehren. Dazu werden sie über unser Lymphbahn- und unser Blutgefäßsystem transportiert. Je besser das Herz und die Muskeln durch Bewegung aktiviert werden, desto besser können diese Abfallprodukte und Eindringlinge abtransportieren.

Ein Spaziergang fördert die Verdauung

Nahezu jeder kennt den Spruch: Nach dem Essen sollst du ruhen oder 1000 Schritte tun – ein ziemlich weiser Spruch. Denn nach dem Essen kann man sich schnell voll, aufgebläht oder müde fühlen.

Ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft sorgt nicht nur für gute Laune, sondern bringt auch die Verdauung in Schwung. Die Verdauungsorgane werden beim Gehen durch die Bewegung und Anspannung der Bauchmuskeln sanft massiert und die Produktion der Verdauungssäfte wird angeregt. Die Darmtätigkeit wird gefördert und schafft schnelle Abhilfe bei einem unangenehmen Völlegefühl.

Ein Spaziergang sorgt für einen schöneren Teint

Ein Spaziergang an der frischen Luft bringt nicht nur Farbe ins Gesicht, sondern kurbelt die Durchblutung an und versorgt die Hautzellen mit frischem Sauerstoff. Gleichzeitig enthält die frische Luft mehr Feuchtigkeit als unsere (Heizungs-)Räume, die unsere Haut schnell austrocknen lassen.

Lassen Sie uns loslegen

Ein kleiner Spaziergang am Tag ist eine der besten Aktivitäten, die Sie für Ihre Gesundheit tun können. Also schnüren Sie Ihre Schuhe und gehen Sie raus an die frische Luft. Täglich 10 bis 20 Minuten und Sie werden sich nicht nur besser fühlen, sondern Ihrem Körper eine Wohltat erweisen.

Als kleine Motivation können Sie gerne an unserer 30 Tage-Challenge teilnehmen: Ein kleiner Spaziergang für die nächsten 30 Tage – egal ob morgens vor der Arbeit, mittags in Ihrer Pause oder am Abend zum Abschalten. Probieren Sie gerne verschiedene Uhrzeiten aus und testen Sie, wann es Ihnen besonders guttut. Und nach 30 Tagen haben Sie schon einen großen Schritt in Richtung nachhaltige Routine getan.

Also Schuhe an und los geht´s!

Zum Mitmachen

30 Tage-Challenge

30 Tage, 30 kleine Spaziergänge, mehrfach profitieren: Das ist unsere 30 Tage Challenge. Laden Sie sich hier unsere Vorlage herunter, drucken Sie sie sich aus und setzen Sie jeden Tag Ihr verdientes Kreuz. Posten Sie Ihren Fortschritt gerne auch auf Social Media und motivieren Sie andere, sich täglich zu bewegen.

30 Tage-Challenge

Quellen

  • Ulf Ekelund et. al.: Physical activity and all-cause mortality across levels of overall and abdominal adiposity in European men and women: the European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition Study (EPIC); The American Journal of Clinical Nutrition, Volume 101, Issue 3, March 2015, Pages 613–621

  • Hancock C et al. The benefits of regular walking for health, well-being and the environment, Review, C3 Collaborating for Health, September 2012

  • Murtagh EM, Murphy MH et al., Walking: the first steps in cardiovascular disease prevention, September 2010, Current Opinion in Cardiology,

  • Lambiase MJ et al., Effect of a Simulated Active Commute to School on Cardiovascular Stress Reactivity, August 2010, Medicine & Science in Sports & Exercise,

  • Warburton D. et al. "Health benefits of physical activity: the evidence", Mrz 2006, Canadian Medical Association Journal

Bildnachweis: © Caterina Trimarchi/Shutterstock.com