Rezepte

Schnelle Schupfnudel-Gemüsepfanne – leicht & lecker

Inhalt dieser Seite
Beitrag teilen auf:8/
Beitrag wurde erstellt von:
Dunja Rieber

Ob süß mit Apfelmus, klassisch mit Kraut oder wir hier mit knackigem Gemüse aus der Pfanne – Schupfnudeln sind vielseitig, lecker und sie können auch richtig gesund sein. Den Kartoffelteig können Sie ganz unkompliziert einfach selbst machen. Dafür brauchen Sie nur wenige Zutaten.

Schupfnudeln einfach selber machen

Schupfnudeln sind super unkompliziert und wunderbar lecker – doch die meisten kennen sie wohl vor allem fertig aus dem Kühlregal. Dabei lohnt es sich, den Klassiker der süddeutschen Küche einmal selbst gemacht zu probieren. Und wenn Sie jetzt gleich denken: Das macht bestimmt viel Arbeit! Dann können wir Sie beruhigen. Klar, einfach eine Packung aufmachen geht schneller, aber aus Pellkartoffeln vom Vortrag ist der Teig fix zubereitet und der kartoffelige Geschmack der frischen Schupfnudeln ist es allemal wert, es auszuprobieren. Hier kommt unser einfaches Rezept, für das Sie nur wenige Zutaten benötigen. Wir haben die Schupfnudeln mit frischem Saisongemüse kombiniert, aber Sie können sie nach Lust und Laune immer wieder neu auch süß, klassisch mit Kraut oder als Beilage variieren.

Unser einfaches Grundrezept für Schupfnudeln

Zutaten für für 3-4 Portionen:

MengeZutat
Für die Schupfnudeln
500 gPellkartoffeln vom Vortag
220 gDinkelmehl Typ 630
1Bio-Ei (M)
Salz
Außerdem für die Gemüsepfanne
200 gZuckerschoten
200 gKirschtomaten
100 ggewürfelter Schinken oder gehackte getrocknete Tomaten
Rapsöl zum Braten

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln pellen und mit dem Kartoffelstampfer fein zerdrücken. Das Mehl, das Ei und etwas Salz zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten, am besten mit den Händen.

  2. Aus dem Teig fingerdicke Schupfnudeln rollen. Die Fingernudeln in einer Pfanne im heißen Rapsöl 5 bis 7 Minuten rundherum goldbraun braten.

  3. In der Zwischenzeit die Zuckerschoten 5 Min. in kochendem Wasser bissfest garen. Abgießen und mit Kirschtomaten und Schinken bzw. getrockneten Tomaten mit in die Pfanne geben, kurz mitbraten – und genießen.

Bildnachweis: © KarepaStock/Shutterstock.com