Rezepte

Rezept Moon Milk: So hilft die Mondmilch beim Einschlafen

Inhalt dieser Seite
Beitrag teilen auf:8/
Beitrag wurde erstellt von:
Lisa Hamsch

Warme Milch mit Honig ist als Schlaftrunk ein echter Klassiker. Doch kennen Sie schon Moon Milk? Diese ist noch effektiver und hilft beim Entspannen und Einschlafen.

Was ist Moon Milk?

Moon Milk ist Milch mit Honig mit Upgrade. Basis bilden auch hier Milch mit Honig, verfeinert wird es jedoch mit weiteren Zutaten. Das sind z.B. Gewürze wie Zimt, Vanille und Muskatnuss und Kräuter, Pilze und Wurzeln wie Ashwagandha, Reishi, Rosenwurz, Ingwer, Kurkuma, Moringa und Ginseng. Diese sogenannten Adaptogene sorgen für die besondere Wirkung der Moon Milk. Sie sollen Menschen helfen, sich an extreme Situationen anzupassen und somit stressresistenter machen. Gleichzeitig wirken sie beruhigend und fördern das Einschlafen. Besonders Ashwagandha, auch Schlafbeere genannt, ist hier hervorzuheben. So hilft es gegen Schlafstörungen, innere Unruhe, Stress, Unausgeglichenheit, Ängste und Nervosität.

So wirkt die Moon Milk

Die Mondmilch ist der ideale Schlaftrunk, denn

  • die wohlige Wärme wirkt entspannend.
  • sie enthält Tryptophan, das im Körper in unser Schlafhormon Melatonin umgewandelt wird.
  • der darin enthaltene Honig liefert zahlreiche Enzyme und Antioxidantien, die entzündungshemmend wirken.
  • Zimt und Muskat helfen zu entspannen und wirken beruhigend.
  • Adaptogene (Ashwagandha, Reishi, Ingwer, Kurkuma, Moringa Rosenwurz und Ginseng) helfen Stress abzubauen und zu entspannen.

Trinken Sie die Moon Milk am besten 30 bis 60 Minuten vor dem Schlafengehen.

Bringen wir ein bisschen Farbe ins Spiel: Farbige Moon Milk

Für eine gelbe Moon Milk fügen Sie noch entzündungshemmende Kurkuma hinzu, für eine blaue Moon Milk etwas Spirulina- Pulver und für eine rosa-rote Moon Milk einfach etwas Rote Bete- oder Kirschsaft und Rosenblüten.

Rezept für Moon Milk:

Zutaten für 1 Tasse

MengeZutat
250 ml(Hafer-)Milch
1 PriseZimt
1 PriseMuskatnuss
1/2Vanilleschote
1/2 TLAshwagandha (Alternativ: etwas Ingwer oder Kurkuma)
1 TLHonig

Zubereitung:

  1. Die Milch in einem kleinen Topf leicht erhitzen, aber nicht kochen.
  2. Ashwagandha, Zimt, Muskatnuss und Vanille hineingeben, den Topf vom Herd nehmen und umrühren.
  3. Die Mischung in eine Tasse füllen und mit Honig verfeinern.
Bildnachweis: © Anton Belo/Shutterstock.com