Rezepte

Himbeer-Joghurt Dessert mit Granola – die leichte Süßspeise aus dem Glas

Inhalt dieser Seite
Beitrag teilen auf:8/
Beitrag wurde erstellt von:
Lisa Hamsch

Selbstgemachte Süßspeisen müssen weder aufwendig, kompliziert noch teuer sein. Der beste Beweis: Himbeer-Joghurt mit Granola. In nur wenigen Minuten haben Sie eine gesunde Alternative zu herkömmlichem, gezuckerten Joghurt. Und das Beste: Sie schmeckt nicht nur super, sondern Sie können sie auch ganz individuell zubereiten.

So einfach - so gut

Das Rezept besteht lediglich aus 3 Zutaten: Joghurt, Himbeeren und Granola.

Joghurt ist ein probiotisches Lebensmittel, das bedeutet in ihm sind natürlicherweise Milchsäurebakterien, wie Laktobazillen und Bifidobakterien, enthalten. Diese können sich im Darm ansiedeln und den Darm unterstützen.

Himbeeren bestehen zu knapp 90 Prozent aus Wasser, weshalb sie mit gerade einmal 33 kcal pro 100 Gramm sehr kalorienarm sind. Die restlichen 10 Prozent enthalten jedoch jede Menge Mikronährstoffe. Vor allem sind sie reich an Vitamin C und Antioxidantien, liefern dafür aber wenig Fructose. Infolge des niedrigen Glykämischen Indexes kommt es nach einer Mahlzeit auch zu keinem rasanten Anstieg des Blutzuckerspiegels. Himbeeren sind zudem eine gute Quelle für Ballaststoffe, die die gesunde Darmaktivität zusätzlich unterstützen.

Die dritte Zutat im Bunde ist das Granola. Granola ist eine Müsli-Variante aus Amerika, die neben Haferflocken auch Nüsse, Früchte und Honig enthält. Alle Zutaten werden in einem Backofen für 15-20 Minuten gebacken. Granola ist in den meisten Supermärkten erhältlich, wobei sie auf wenig gesüßte Produkte achten sollten. Sie können es aber auch ganz einfach selber machen. Hier bestimmen Sie, welche Nüsse, Kerne und Samen sie verwenden!

Das Grundrezept für selbstgemachtes Granola finden Sie unten.

Einfache Zubereitung

Himbeeren waschen, pürieren und im Wechsel mit Joghurt und Granola in ein Glas schichten – schon ist der Himbeer-Joghurt mit Granola fertig! Sie haben keine Himbeeren zuhause oder bevorzugen anderes Obst? Kein Problem, die Süßspeise gelingt auch mit verschiedenen, anderen Obstsorten, egal ob mit Erdbeeren, Bananen, Kiwi, Mango, Pfirsich oder Ananas. Verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit diesem Beeren-Traum und probieren Sie das Rezept aus!

Zutaten für 1 Glas

MengeZutat
250gNaturjoghurt
100gHimbeeren
30gGranola
Optional: 1TLHonig
frische Minze und Erdbeeren zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Himbeeren waschen und pürieren.
  2. Das Glas mit rund der Hälfte des Joghurts befüllen. Für mehr Süße: Rühren Sie zuvor den Joghurt mit Honig an.
  3. Als nächstes folgt die Schicht aus pürierten Himbeeren, die auf der Joghurt-Masse verteilt wird.
  4. Die Himbeer-Schicht mit dem Großteil des restlichen Joghurts bedecken und im Anschluss das Granola auf dem Joghurt verteilen.
  5. Getoppt wird das Ganze mit dem letzten Löffel Joghurt.
  6. Mit einer Erdbeere und Minzblatt dekorieren.

Das Beeren-Dessert können Sie bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

Mein Tipp: Wenn Sie Ihr Granola knackig bevorzugen, sollten Sie das Schichtdessert erst kurz vor dem Verzehr zubereiten!

Sie haben kein Granola zuhause? Machen Sie ganz einfach Ihr eigenes!

Rezept: Granola selber machen

Zutaten für 10 Portionen

MengeZutat
300gHaferflocken
150ggehobelte Mandeln (oder auch Nüsse, Samen, Kerne)
75gKokosöl
80gHonig
1 PriseZimt
1 PriseSalz

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und Backblech mit Backpapier auslegen
  2. Kokosöl und Honig in einen kleinen Topf geben und bei geringer Hitze schmelzen lassen. Gelegentlich immer wieder umrühren.
  3. In der Zwischenzeit die übrigen Zutaten in einer Schüssel vermengen.
  4. Im Anschluss das geschmolzene Öl-Honig-Gemisch über die trockenen Zutaten geben und gut vermischen, bis alles feucht ist.
  5. Das Granola auf dem Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen für 15-20 Minuten backen. Nach ungefähr 10 Minuten das Granola wenden und für die letzten Minuten immer wieder wenden und nachschauen, ob das Granola bereits vor Ablauf der Zeit fertig ist, da es sehr schnell verbrennt.
  6. Im Anschluss auf dem Blech abkühlen und aushärten lassen. Vorsicht: Auch hier kann das Granola noch weiter von unten rösten, weshalb Sie es regelmäßig wenden sollten.
Bildnachweis: Oksana Pali/Shutterstock.com